09 April 2016

Review | Meine Abschmink- und Nachtpflegeroutine.


Auch, wenn ab und an ein paar Produkte ausgetauscht werden, kann ich behaupten, dass ich momentan die bisher perfekteste Routine gefunden habe. Meiner Haut geht es so gut wie schon lange nicht mehr.

Oft habe ich mit unreiner Haut zu kämpfen. Teils hormonell bedingt, andererseits selbst verursacht. Sei es die Ernährung, eine schlechte oder eine Überpflege oder einfach ein zu häufiges 'mit den Fingern im Gesicht herumspielen'.


Wenn dich interessiert, wie ich mich momentan (Stand: April 2016) abschmink, dann lies weiter.

Schritt 1:
Entfernen des Augen-Make-Ups (und Brauen-Produktes) mit dem Rival de Loop clean&care ölhaltigen AMu-Entferner, da ich oft wasserfeste Mascara benutze.
Dieses Zwei-Phasen-Produkt benutz ich schon seit knapp 2 Jahren. Ab und an testete ich andere Produkte (von balea, von essence, von Maybelline, von Garnier) aber kehrte letztlich immer wieder zu diesem Produkt zurück. Meine trockene Augenpartie verträgt das Produkt sehr gut. Andere AMu-Entferner trockneten sie oftmals unschön weiter aus. Außerdem spüre ich im Nachhinein keinen nervigen Ölfilm auf der Haut, obwohl unübersehbar Öl in dem Entferner enthalten ist.
100ml bekommst du für 1,49€ (Normalpreis; Angebotspreis: 0,99€; auch in ölfreier Variante erhältlich) in jeder Rossmann:Filiale.
Leider habe ich festgestellt, dass die ölfreie Entfernervariante jetzt auch mit Mizellentechnologie ausgestattet wurde. Mag ich als AMu-Entferner nicht. Deshalb hoffe ich, dass meine ölhaltige Variante nicht auch noch umgestellt wird. Falls du etwas dazu weist, geb mir bescheid!
Den AMu-Entferner gebe ich immer auf die normalen Wattepads von ebelin, die du zu einem sehr erschwinglichen Preis bei dm findest (140Stk. für 0,85 Euro). Ein Wattepad mit etwas Flüssigkeit nehm ich für ein Auge.

Schritt 2:
Reinigung des restlichen, kompletten Gesichts mit den Garnier Mizellen-Reinigungstüchern.
Ich liebe sie. Im Vergleich zu anderen Reinigungstüchern aus der Drogerie sind sie viel weicher und somit angenehmer auf der Haut. Kein unschönes kratzen, sondern sanfte Reinigung. Außerdem nehmen sie Make-Up sehr gut von der Haut.
Preislich liegen 25 Tücher bei 1,95 Euro.

Schritt 3:
Für die noch gründlichere Reinigung, 'tränke' ich im Anschluss ein Peeling-Wattepad von ebelin mit Garnier Mizellen-Reinigungswasser und gehe damit über mein Gesicht. Der letzte Foundationrest wird abgetragen. Momentan benutz ich die rosa Variante. Also das Fläschchen mit dem rosa Deckel. Ist somit die Version für normale und empfindliche Haut. In meinen Teneriffaurlaub nahm ich die Reisegröße mit und brauche sie jetzt noch auf. Normalerweise nutz ich nämlich das Mizellenwasser mit grüner Kappe, was für Misch- und empfindliche Haut geeignet sein soll. Aber das gab es nicht in einer Reisegröße. Ich stell an meiner Haut aber keinen Unterschied fest. Egal, ob ich rosa oder grün benutz. Erfüllt beides seinen Zweck und somit bleibt es Teil meiner Abschminkroutine.
Für eine 400ml-Flasche des Wassers bezahlt man bei dm 4,75 Euro, aber eine große Flasche reicht bei mir locker für 150 Anwendungen. Demnach ist das ständige Nachkaufen der Reinigungstücher ein teurerer Spaß.

Schritt 4:
Hier kommt ein wenig Leitungswasser an meine Haut. Mizellenprodukte sollten immer abgewaschen und nicht auf der Haut gelassen werden.
Ab und an nehm ich auch andere Feuchtigkeits-Reinigungstücher um abschließend die Mizellen von meinem Gesicht zu wischen.
Solche Tücher gibt es zu Hauf in allen Drogerien oder Supermärkten. Schau, welche Produkte du am besten verträgst und nutz genau diese. Da gibt es kein Patentrezept. Ich bin ein Fan der 3in1 milden Reinigungstücher von Rival de Loop.
Es ist ebenso möglich, etwas Gesichtswasser auf die Haut zu geben. Entweder mit einem Wattepad oder mithilfe eines Sprühkopfes auf eurem Gesichtswasser. Einfach etwas ins Gesicht sprühen und nicht abwaschen. Bisher bin ich noch nicht so im Fieber, obwohl es für die Haut sehr viel besser ist, wenn die Poren nach der Reinigung wieder sanft mit einem Wässerchen verschlossen werden.

Schritt 5:
Um meine Haut kurz ruhen zu lassen putz ich mir an dieser Stelle die Zähne.

Schritt 6:
Auftragen meines Wimpernserums 'LongLashes', was ich morgens und abends am oberen und unteren Wimpernkranz auftrage. Zu diesem Produkt folgt demnächst ein eigener Blogpost.

Schritt 7:
Auftragen einer Feuchtigkeits-Augencreme. Momentan benutz ich das Zell Intense Augenelixir von Rival de Loop. Die Creme versorgt meine Augenpartie über Nacht sehr gut mit Feuchtigkeit. Ich begann erst vor gut 1,5 Monaten Augencreme zu benutzen, aber kann es mir nicht mehr ohne vorstellen.
Wenn diese Creme aufgebraucht ist, werde ich ein Produkt von balea testen (das beauty effect eye&lip Serum). Nicht, weil ich das jetzige Produkt nicht mag, sondern weil ich Neuling im Bereich der Augencremes bin und schauen möchte, was der Markt noch zu bieten hat.
Das gute Stück beinhaltet 15 ml und kostet sehr, sehr stolze 5,99 Euro (Angebotspreis: 4,99 Euro). Ziemlich teuer, aber was ich so gesehen habe, sind ja alle Augencremes recht preisintensiv.

Schritt 8:
Zuletzt kommt dann die Feuchtigkeitspflege. Welches Produkt ich dafür momentan verwende, kannst du HIER sehen.
Zwei Pumpstöße des Aqua Feuchtigkeitsserums (30ml für 2,95 Euro) verteile ich im ganzen Gesicht und Halsbereich und 'massiere' es leicht ein. Seit ich dieses Produkt über Nacht verwende, werden mechanische Peelings, aufgrund von trockenen Hautschüppchen vor allem auf und an der Nase, überflüssig. Endlich habe ich eine super Feuchtigkeitspflege gefunden.

[Schritt 9: Feuchtigkeitspflege der Lippen über Nacht mit ein wenig Vaseline.]

Ich weiß, dass jede Haut andere Bedürfnisse hat. Jeder Mensch hat seine eigene Routine, aber ich hoffe, dass dir dieser Beitrag gefallen hat.
Möchtest du öfter sehen, wie ich mich um meine Gesichtshaut kümmer (Morgenroutine, generelle Pflegeprodukte die ich empfehlen kann)? Wenn ja, dann lass mir gern einen netten Kommentar da.

T.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)