03 Juni 2016

Review | Fixieren p2 und essence mein Make-up?

Lange Zeit hielt ich nichts von Fixingsprays. Wie soll ein Spray dafür sorgen, dass das Make-up länger und besser hält? Flüssigkeit führt doch dazu, dass alles verläuft. Dachte ich. Mittlerweile habe ich das prep+fix spray von p2, sowie das keep it perfect-fixing spray von essence zu Hause und möchte hier einen kleinen Vergleich starten.

Natürlich fehlt mir ein Vergleich zu einem höherpreisigen Produkt, aber ich gebe mich ganz oft mit Drogerieprodukten zufrieden. Deshalb habe ich auch nicht vor, mir in Zukunft ein teureres Fixingspray zu kaufen. Das, was essence und p2 leisten, reicht für meine Anforderungen absolut aus.

p2 - prep+fix spray:
Für 60ml bezahlst du 4,25 Euro beim dm Drogeriemarkt. Das Spray bekommst du auch nur da und nirgendwo anders, da p2 einst die Eigenmarke von dm war. Mittlerweile wurde p2 durch trend it up abgelöst.
Das Spray riecht sehr künstlich, süß. Duftstoffe in Produkten für das Gesicht können schnell unangenehme Folgen haben. Die Haut kann empfindlich reagieren und Hautreizungen entstehen. Noch dazu nutzen die Duftstoffe im Produkt nichts, da es nicht darum geht, dem Gesicht einen Duft zu verpassen. Außerdem verfliegt der Duft sowieso ganz schnell. Meiner Meinung nach ist der Duftstoff also unsinnig.
Der Sprühkopf ist nicht so ganz mein Fall. Das Spray wird nicht fein genug zerstäubt und so landen gefühlt riesige Tropfen Fixingspray in meinem Gesicht - egal wie weit weg ich das Fläschchen halte. Erstens ist es ein unangenehmes Gefühl und zweitens braucht man mehrere Pumpstöße, damit überall im Gesicht Produkt ankommt. Und dann gibt es Gesichtspartien, wo gefühlt 4mal Spray rankommt. Und da passiert auch mal das, was ich immer befürchtete. Durch zu viel Flüssigkeit verschmiert eben mal die Mascara.
Generell ist aber darauf zu achten, dass die Mascara (vor allem wasserlösliche) richtig getrocknet ist, bevor das Fixingspray darüber kommt. Ansonsten gibt es unschöne schwarze Mascaratupfen unter dem Auge.
Auffällig ist, dass das prep+fix spray einen unschönen, klebrigen Film hinterlässt. Klar, das Make-up hält dadurch wohl länger und das Puderfinish verschwindet auch, aber den klebrigen Film bekommt man den ganzen Tag über nicht mehr weg. Und wer sich dann gern in das Gesicht fasst, so wie ich, den wird es sehr schnell stören.
Meiner Meinung nach macht sich das Produkt wirklich besser als prep spray. Einfach auf das gereinigte Gesicht spühen (vorher eventuell noch die Tagescreme ins Gesicht), kurz einziehen lassen und dann auf den klebrigen Untergrund Foundation geben. Das bringt wirklich etwas. Die Foundation sitzt an Ort und Stelle und bewegt sich nicht mehr weg. Als Fixingspray nutzt mir dieses Produkt leider nichts.


essence - keep it perfect! make-up fixing spray
Hierfür zahlst du 2,95 Euro und erhälst 50ml. Schonmal ein kleiner Sieg gegenüber dem p2-Produkt.
Du bekommst es außerdem in jeder essence-Theke, ganz egal in welchem Drogeriemarkt und in welcher Größe der Theke. Momentan ist das Spray oft ausverkauft, aber mit etwas Glück findest du es.
Und ich weiß auch, warum es immer ausverkauft ist. Es ist so gut!
Das essence-Spray riecht nach nichts. Heißt, keine übermäßigen Duftstoffe enthalten. Zu sagen ist, dass auch hier, wo das Produkt nach nichts riecht, Duftstoffe enthalten sind. Und zwar solche, dass der Eigengeruch der Inhaltsstoffe überdeckt wird. Sonst könnten Mak-up-Produkte schnell modrig riechen. Dass mir aber kein unangenehmer Duft in die Nase steigt, ist sehr gut.
Im Gegensatz zum p2-Produkt ist auch der Sprühkopf besser. Er zerstäubt alles feiner, auch wenn es definitiv noch feiner ginge. Mit einem gewissen Abstand zum Gesicht und einem Sprühstoß kommt aber genug Produkt auf das Gesicht. Ich spüh meist aus Gewohnheit 2mal. Es nimmt das Puderfinish und bringt teilweise den Blush noch stärker zum leuchten. Jedoch hinterlässt das Produkt keinen Klebefilm im Gesicht, so wie das p2-Produkt. Ein weiterer Pluspunkt für essence.
Ob das Make-up wirklich länger hält, wenn das Spray im Nachgang aufgesprüht wurde, kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen. Meine Haut fettet jeden Tag anders nach, sodass letztlich nie die gleichen Bedingungen gegeben sind. Aber ein Make-up ohne Puderfinish zaubert es auf jeden Fall.
Als Spray vor der Foundation bringt dieses Produkt wahrscheinlich nicht so viel, da es keine typischen Primer-Eigenschaften besitzt. Die gute Handlichkeit ist aufgrund der Größe bei beiden Sprays gegeben.

Essence sammelte ordentlich Pluspunkte, sodass es mein klarer Sieger ist!


Ich habe vor, dass essence-Spray nach und nach aufzubrauchen (indem ich es sinnvoll nutze) und mir ein weiteres Fläschchen nachzukaufen. Dann füll ich das p2-Spray in das leere essence-Fläschchen um und schaue, ob es dann feiner zerstäubt wird. Natürlich kann es auch am Produkt liegen (da es so klebt), dass aus einem einst feinen Staub wieder größere Tropfen werden, bevor es auf die Haut trifft. Eventuell verklebt das p2-Spray ja auch den Sprühkopf von essence. Ich werde es sehen und hier später noch ein Update einfügen.


Fazit:
Lange Rede, kurzer Sinn. Kauf dir das essence-Spray. Es ist im Preis-Mengen-Verhältnis günstiger und einfach nur besser.

T.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)