04 August 2016

Review | Bobbi Brown Corrector


Alle Blassnasen unter euch einmal bitte melden! Danke..
Und jetzt noch einmal alle Blassnasen mit extremen Augenschatten?


Da bin ich ganz vorn mit dabei. Total weiße Haut, egal ob Sommer oder Winter. Und noch dazu IMMER Augenringe. Richtig unschön lila-blau. Ich weiß auch woran es liegt, dass ich nie ausgeschlafen ausseh.
Erstens: tatsächlich ganz dünne Haut um die Augenpartie. Zweitens: zu wenig Flüssigkeitsaufnahme. Ja, ich muss mich selbst immer ermahnen, aber denk nie daran, etwas zu trinken. Shame on me.


Aber natürlich bin ich ein Mädchen und entdeckte schnell Concealer (früher auch Abdeckstift genannt) für mich. Es erfüllt schon so ein wenig seinen Zweck, aber so richtig zufrieden war ich nie. Die Deckkraft war mir nie hoch genug und wenn ich zu viel Concealer nutzte, sah meine Augenregion gaaaaaanz schlimm 'verschminkt' aus.

Deshalb machte ich mich auf die Suche nach einem Wundermittel und stieß auf den Begriff 'Corrector'.


Seit einiger Zeit nutze ich nun den Bobbi Brown Corrector in der Farbe Porcelain Peach. Ich bestellte ihn mir bei Douglas und hatte riesen Glück, dass die Farbe passte. Tatsächlich musst du da ganz genau aufpassen, welchen Hautton du korrigieren möchtest. Eher blau, eher lila, eher rötliche Töne.. Demnach suchst du dir den passenden Corrector raus. Am besten ist es natürlich, wenn du dir den Corrector mal in einem Geschäft auftragen lässt. Ich persönlich hatte nicht die Möglichkeit, denn hier in Bautzen gibt es keinen Douglas und auch kein Geschäft, welches Bobbi Brown vertreibt.

Nun aber mal zu den Daten und Fakten:
Der Bobbi Brown Corrector enthält leider, leider lediglich nur 1,4g und kostet sehr stolze 30 Euro. Ich weiß nicht, warum ich damals so viel Geld ausgegeben habe, aber bereu es zum Glück nicht, denn er macht einen super Job!

Online wird er oft mit 'Correct & Conceal' beworben. Correct kann ich auf jeden Fall unterschreiben. Conceal eher weniger. Um auch als Concealer zu fungieren, ist er mir ein Müh zu schwach. Also, in der Deckkraft. Und wenn ich persönlich irgendwo conceal lese, denk ich immer daran, auch Unreinheiten im Gesicht abzudecken. Und das schafft er keinesfalls. ;)


Die cremige Textur macht es aber einfach, das Produkt unter den Augen einzuarbeiten. Ich probierte dies schon mit dem Finger, mit einem feuchten Beautyblender oder eben wie momentan mit einem Masken-/Foundationpinsel von ebelin und es funktioniert immer super. Mit dem Pinsel klappt das Einarbeiten meiner Meinung nach aber am schnellsten und es wird nicht zu viel Produkt verschwendet. Mit dem Beautyblender passierte es mir oft, dass ich viel zu viel Produkt unter meine Augen packte. Sparsam zu arbeiten (was ja auch ausreicht) hilft außerdem, länger etwas von den 1,4g zu haben. ;)

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das Produkt nicht in die Fältchen kriecht. Concealer, da meist eine flüssigere Konsistenz, rutscht sehr schnell zusammen. Der Corrector hingegen bleibt wirklich standhaft.
Für 30 Euro erhältst du also ein geruchsloses, cremiges Produkt, was auch super für trockene Haut (wie bei mir) geeignet ist. Der kleine Minispiegel im Deckel des Produktes find ich ein nettes Gimmick, aber ich nutz diesen nie um mich zu schminken. Da sieht man ja einfach auch zu wenig. ;)

komplett ungeschminkt
links mit Corrector; rechts ungeschminkt
Auch über locker 14 Stunden hält der Corrector was er verspricht. Am Abend sind meine Augenschatten noch immer abgedeckt und keine Fältchen betont.

links Corrector+Concealer; rechts nur Concealer
Auf den Bildern wird erkennbar, dass auch der Corrector+Concealer (Liquid Camouflage von Catrice) nicht ganz gegen meine Augenschatten ankommen, aber im Vergleich zur ungeschminkten Variante, kann ich mir dem Ergebnis mehr als zufrieden sein.

Alles in allem kann ich den Corrector von Bobbi Brown wirklich empfehlen. Lediglich der stolze Preis schreckt mich wohl von einem Nachkauf ab. Falls du eine Alternative für mich hast - muss kein Corrector sein, sondern ja eventuell auch eine ganz andere Methode, wie ich meine Augenschatten abgedeckt bekomm -, dann schreib sie mir gern in die Kommentare. Ich würd mich riesig freuen.

T.

Kommentare:

  1. Neben Mascara kann ich auf Concealer nicht verzichten, allerdings wären mir 30€ etwas zu viel. Toller Post :)
    Liebe Grüße

    Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mich auch nach einer günstigeren Alternative umschauen, wenn mein Bobbi Brown Corrector leer ist. ;)
      Und ja, Mascara ist mir auch wichtig - bestenfalls in Kombination mit abgedeckten Augenschatten. Wirkt einfach frischer und wacher. :D

      Liebe Grüße an dich zurück!

      Löschen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)