12 September 2016

Book | Luisa Valentin - Ich liebe dich.. und dich


Können drei keiner zu viel sein? Wie viele Menschen kann ich gleichzeitig lieben? Liebe im SInne von Liebe. Man liebt seine Familie. Aber man liebt sich nicht so, dass man eine Beziehung mit ihr führen möchte. Beziehungs-Liebe. Kann ich mehr als einen Menschen lieben?


Luisa Valentin veröffentlichte ihren 445 Seiten starken Roman erstmals am 19. Mai 2014 im blanvalet-Verlag. Die Protagonisten der Geschichte sind Melanie, Jonas und Tom. Im Online-Buchhandel ist der Buch für 9,99 Euro käuflich zu erwerben.


Inhalt:
Krankenschwester Melanie ist mit Jonas, einem Architekten, liiert. Sie lieben sich.
Beim Joggen lernt Melanie Tom kennen und er geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Andersherum ebenso.
Durch einen Zufall begegnen sich Tom und Melanie am Strand wieder. Beide entdecken ungeahnte Gefühle. Jonas freut sich für Melanie, da sie mit Tom, einem Drehbuchautoren, mit auf eine Filmpremiere darf. Die Anziehung zwischen beiden wird immer deutlicher.
Melanie beginnt zu zweifeln und möchte keinen weiteren Kontakt zu ihm. Doch Tom fädelte ein 'zufälliges' Wiedersehen ein. Der Abend endete zu dritt im Bett.
Eine kleine Schauspielrolle, die Jonas dank Tom ergatterte, lehnt er kurzfristig aus Liebe zu Melanie ab. Doch sie kommt von Tom nicht los. Als er ihr sagt, dass er sich in sie verliebt hat, wird alles komplizierter. Ihre beste Freundin Sabine rät ihr, den Kontakt zu ihm erneut abzubrechen. Das tut sie, doch die Funkstille herrschte nur, bis Tom bei ihr auf Arbeit auftauchte. Sie verabreden sich für den Abend, doch das schlechte Gewissen plagt die Dreißigjährige. Sie belügt Jonas und zieht über Nacht in eine Pension. Während Jonas ahnt, dass sie bei Tom ist, verlangt er ein Gespräch mit ihm. Früher oder später müsse sich Melanie für einen der beiden entscheiden. Oder für gar keinen. Doch das wollen die beiden Männer nicht.
Erst unter sich und dann auch gegenüber Melanie, sprechen sie das Thema Dreierbeziehung an. Melanie ist sofort Feuer und Flamme. Als Tom bei den beiden einzieht und es für Außen als WG betitelt wird, treten immer weitere Probleme auf. Die Eifersucht untereinander wird zum täglichen begleiter. Noch dazu entwickelt Jonas Gefühle für Tom.
Ein Missverständnis unter den Männern führt fast zu einer Trennung.
Doch alles wurde geklärt und ein gemeinsamer Urlaub stand an. Kurz zuvor jedoch, erleidet Jonas' Vater einen Herzinfarkt. Die schwierige Beziehung der beiden Männer hindert sie an einer Aussprache. Am nächsten Tag stirbt sein Vater. Doch gemeinsam, zu dritt, wollen sie die Trauer bewältigen.

Aufbau:
Ein neutraler Erzähler zeigt die Geschichte der drei Protagonisten. Ohne Ausblicke in die Zukunft zu zeigen, ist er stets bei den Hauptfiguren.
Der Einstieg in die Geschichte ist ein kleiner Schock gewesen. Denn sofort ist der Leser mitten im Geschehen. Gemeinsam mit Melanie und ihren beiden Männern im Bett.
Der Unterschied zwischen kursiven und normal geschriebenen Kapiteln ist, dass kursive Parts in der Vergangenheit spielen. Die Autorin wechselte in ihrem Werk ab und an zwischen den beiden Zeiten. Vergangenheit und Präsens. Weniger kompliziert zu verstehen als es klingt. Die Kapitel an sich haben allerdings nur eine Nummer als Überschrift.
Das erste Kapitel wird gegen Ende des Buches noch einmal teilweise wiederholt. Die Einordnung der Anfangsszene wird so ermöglicht.


Sprache/Stil/Schlüssigkeit der Handlung:
Die Sprache ist an den Inhalt angepasst. Vulgäre Ausdrücke werden nur verwendet, wenn es wirklich nötig ist. Dialoge werden als solche angezeigt, auch wenn teilweise unnötige Gespräche widergegeben werden. Des Weiteren ist in diesem Buch schnell alles 'Friede-Freude-Eierkuchen'. Kleine Konflikte werden bereinigt, und schon ist wieder eitel Sonnenschein. In Realität funktioniert es nicht so.
Die Geschichte an sich ist schlüssig, wenn dieser reibungslose Ablauf einfach als gegeben angesehen wird. Der Wechsel zwischen den Zeiten tut dem Verständnis keinen Abbruch.
Nachdem ich mir den Inhaltstext auf der Rückseite des Buches durchlas, erwartete ich einen Roman, in der es um die Zerrissenheit einer Frau geht. Wie kann sie nur zwei Menschen gleichzeitig lieben? Doch der Inhalt ist deutlich expliziter. Das habe ich so nicht erwartet. Auch, wird die Geschichte gegen Ende des Buches leicht langatmig. Das Ende war auch kein riesen Kracher.

Design:
Das Design des Roman-Covers finde ich sehr schön. In leichten, hellen, firschen Farben gehalten, wo magenta, türkis und cremefarbene Kombinationen Leichtigkeit zaubern. So wird es auch in der Geschichte vermittelt. Alles ist leicht und einfach. Anfangs jedoch dachte ich ja, dass das Thema absolut nicht als leicht dargestellt wird. Im Nachhinein lassen sich die hellen Farben besser deuten. Das Bild des Covers wiederholt sich auf der Rückseite. Eine Frau, mit je einem Mann an jeder Hand. Deutlicher kann das Bild nicht zeigen, um was es geht.



Buchempfehlung?
Ja, für alle die, die Fan der New Adult-Reihen sind. Explizites Geschehen, deutlich beschrieben.
Nein, für alle die, die sich ein eher schwereres Geschehen zum Nachdenken wünschen.

Dank an RandomHouse für dieses Rezensionsexemplar.

T.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)