01 Dezember 2016

Book | Carrie Elks - Broken Melody: Nur mit dir [Band 2]

Wenn die Erwartungen an den zweiten Band einer Reihe so hoch sind, dass es schon fast unmöglich ist, diese zu erfüllen. Leider auch hier..


'Broken Melody: Nur mit dir' von Carrie Elks erschien ebenfalls am 18. November 2016 im Forever by Ullstein Verlag.Für knappe 5 Euro kannst du dir den Roman hier kaufen. Auf 304 eBook-Seiten lernst du Lara, die beste Freundin von Beth - der Protagonistin von Band eins - kennen.


Inhalt (mit Spoiler):
Lara Cartwright ist mit Alex verheiratet und hat gemeinsam mit ihm einen sechs Monate alten Sohn namens Max. Der neue Bandmanager von Alex verschafft den Musikern einen Job als Vorband in Nordamerika. Lara wird klar, dass eine dreimonatige Trennung bevorsteht. Schon jetzt fühlt sie sich allein gelassen und überfordert mit der Kindererziehung. Als Max dann auch noch in die Krippe geht, weiß Lara nicht mehr wohin mit ihren Gefühlen. Ein Arzt diagnostiziert ihr sogar eine leichte Form der postnatalen Depression.
Während Lara beginnt, in eine Art Selbsthilfegruppe zu gehen, startet Alex seine Tour. Alex verpasst das erste Krabbeln von Max, doch das ist noch nicht das Schlimmste. Max muss ins Krankenhaus, da er eine böse Bronchiolitis hat. Lara kann ihren Mann jedoch nicht erreichen. Als sie mit einem Bandkollegen sprechen kann, erfährt sie, dass Alex nicht mit ihr reden möchte. Für Lara wird klar, dass sie so eine Familie nicht mehr möchte. Doch ein paar Tage später sitzt Alex plötzlich im Krankenzimmer von Max. Lara versteht die Welt nicht mehr und ist übertrieben sauer auf Alex. Grund dafür ist ein Bild im Internet, auf welchem eine Blondine auf Alex Schoß sitzt. Doch anstatt ihre Problem einfach auszusprechen, sorgt sie dafür, dass Alex aus der gemeinsamen Wohnung zieht und bei seiner Mutter lebt. Alex kämpft jeden Tag um seiner Frau, doch Lara ist einfach nicht einsichtig. Erst als sie erfährt, dass Alex keine Information bekam, dass Max krank ist und als er es dann erfuhr in den nächsten Flieger gestiegen ist, beginn sie ihm zu glauben. Nach einigen Wochen voller Zweifel nimmt Lara ihren Mann jedoch wieder zurück. Zwei Jahre später ist Lara erneut schwanger und Alex tourt als Solokünstler durch die Bars von London.


Aufbau:
Dieser Roman ist aus Laras Perspektive geschrieben und in Kapitel von circa 10 eBook-Seiten Länge gegeliedert. Diese Kapitel sind mit einer einfachen Nummerierung überschrieben. An sich kann dieses Buch auch als Einzelband gelesen werden, denn wird zwar Beth und ihre Geschichte immer mal wieder kurz erwähnt (als Verbindung zu Band eins), aber die Geschichte ist auch ohne genauere Hintergründe sehr gut verständlich.
In der Geschichte um Lara und Alex wurden immer wieder Rückblicke zum Kennenlernen der Beiden niedergeschrieben. Ab und an war es ein sehr komischer Übergang, ohne klare Abgrenzung und der Leser war wieder in der Vergangenheit. Besser gefallen hätte mir, wenn da ein kleines Abtrennungszeichen abgebildet gewesen wäre.

Sprache/Stil/Schlüssigkeit der Handlung:
Die Sprache und der Stil unterscheiden sich nicht von Band eins. Es ist eine recht rasante Geschichte, in welche immer wieder erotische Szenen eingebaut wurden. Der Roman hat es auch geschafft, kurzzeitig Tränen in die Augen zu treiben, als der kleine Max so schwer krank war. Das Verhalten von Alex gab mir letztlich den Rest, denn es war ja nicht klar, dass es ein Missverständnis ist. Ein Lob geht an die Autorin, da ich als Leser sehr starke Emotionen mit den Hauptpersonen verknüpfte. Zu Beginn erschien mir Alex als Ar***, doch irgendwann tat er mir nur noch leid und Lara wurde mir sehr unsympathisch.
Was ich etwas unpassend in diesem Roman fand war die Tatsache, dass sehr oft 'yeah' als 'ja' geschrieben wurde. Das hat irgendwie den Stil immer wieder unterbrochen. Denn als Deutsche lese ich dieses 'yeah' als 'yeah' und nicht als ja. Und mitten in einem Streitgespräch, sage ich nicht 'yeah'.
Eine Frage hat sich mir ebenfalls gestellt: War Beth im ersten Band nicht eigentlich 27 Jahre alt? Hier wurde sie nun als 30jährige bezeichnet.


Design:
Ich kann es nicht anders sagen, aber die Cover der 'Love-in-London'-Reihe sind einfach total schön gestaltet. Die Farbkombinationen sprechen mich sehr an und auch das Schriftbild ist sehr einheitlich und ansprechend.

Buchempfehlung?
Naja. Zweitwerke einer Reihe haben es ja oft schwerer als Band eins, wenn dieser sehr überzeugend war. Auch hier bin ich wohl mit zu hohen Erwartungen herangegangen, denn die erste Hälfte des Buches hat mich nicht ganz so umgehauen. Es kam noch ein wenig Spannung auf, wobei ich auch hin und wieder von einigen Charakteren genervt war. Alles in allem aber dennoch ein Buch was mal lesen kann, gerade auch, wenn Band eins schon gelesen wurde.


Vielen Dank an NetGalley und den Forever by Ullstein Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)