06 Dezember 2016

Book | Samuel Bjørk - Federgrab


Eine Hassliebe zwischen mürrischem Kommissar und einer alkohol- sowie tablettenabhängigen Polizistin. Doch Zwischenmenschlichkeit rückt in den Hintergrund, als eine weibliche Leiche, gebettet auf Federn und einer weißen Lilie im Mund gefunden wird. Norwegen unter Schock.


'Federgrab' von Samuel Bjørk erschien am 17. Oktober 2016. Der Thriller umfasst 478 Seiten und wird vom Goldmann-Verlag verlegt. Käuflich erwerben kannst du es im stationären Buchhandel oder online. Jeweils für 12,99 Euro. Dieses Werk ist Band zwei der 'Kommissar Munch'-Reihe. Band eins heißt 'Engelskalt'. Protagonisten sind ohne Zweifel Kommissar Holger Munch und Polizistin Mia Krüger.


Inhalt (ohne Spoiler):
Der Leser lernt Holger Munch als einsamen und verlassenen Familienvater und -opa kennen. Seine Ex-Frau Marianne möchte wieder heiraten und das Verhältnis zwischen ihm und seiner Tochter Miriam ist angespannt. Lediglich Enkeltochter Marion liebt ihren Opa ohne Zweifel. Für einen neuen aufregenden Fall, in dem eine Jugendliche, erwürgt und auf Federn gebettet gefunden wird, holt der Kommissar Mia Krüger, eine ehemalige aber psychisch angeschlagene Polizistin, zurück ins Team. Ihre Fähigkeiten unsichtbares zu sehen schien ihm in diesem Fall wichtig. Während Mia ihre Sucht zu wahrnehmungssteigernden Mitteln in Schach zu halten versucht, kämpft auch Munch mit seiner Familientragödie. Auch Gabriel, der PC-Spezialist im Team hat sein Päckchen zu tragen, sodass die Geschichte um Miriam und ihrer neuen Verliebtheit ebenso spannend scheint.
Eine Jugendliche die aus einer Art Heim verschwindet, eine Heimleiterin mit schrecklicher Vergangenheit, ein erwerbsunfähiger und geistig behinderter Zeuge, ein im sterben liegender Pastor, ein Naturkundemuseum. Die Ermittlungen nehmen schnell Fahrt auf, auch wenn einige ungeahnte Wendungen jegliche Ermittlungserfolge in den Schatten stellen. Munch und sein Team geben nicht auf. Mia trägt ebenso einen wertvollen Teil zur Fassung des Mörders bei.


Aufbau:
Der Thriller ist in neun Teile gegliedert. Dabei sind eben diese noch einmal in Kapitel mit fortlaufender Zählung geteilt. Die Kapitel tragen demnach keine Überschriften, zeigen aber einen Wechsel im handlungsstrang und Charakter an. Bei fast jedem Teil, welcher neu begonnen wird, lernt der Leser auch einen neuen Charakter kennen. Sei es ein Ermittler, ein Zeuge oder eine Erinnerung aus vergangenen Jahren. Die Kapitel eines jeden Teilen beschränken sich allerdings auf drei bis vier Charaktere. Ingesamt treten mehr als zehn Personen im Thriller auf. Aufgeteilt auf verschiedene Teile. Je weiter das Werk vorangeschritten ist, desto mehr vermengen sich auch die Charaktere und treten gemeinsam in einem Kapitel auf.
Der Start in den Thriller passiert mit zwei Kapiteln, welche sehr weit in der Vergangenheit spielen. Unter anderem in 1972. Dann gibt es den Einstieg in die Gegenwart.


Sprache/Stil/Schlüssigkeit der Handlung:
Ein auktorialer Erzähler begleitet den Leser durch die komplette Geschichte. Er gibt jedoch keinerlei Hinweise auf kommendes Geschehen, sondern ist immer bei den Charakteren und auch auf dem selben Wissensstand wie die Leser.
Die Sprache ist sehr gut verständlich, also eher alltäglich. Typisch für Samuel Bjørk scheint wohl 'ja' als oft verwendetes Verbindungswort zu sein. Ebenso flucht ein jeder Charakter sehr gern. Die Anzeige zwischen Gesagtem und Gedachtem erfolgt durch ein Wechsel der Schriftkonfiguration. Gedanken werden stets kursiv geschrieben.
Auch Leser, welche Band 1 der Reihe nicht gelesen haben, so wie ich, kommen perfekt und ohne Probleme in die Geschichte.
Zu Beginn des Thrillers, tauchen sehr viele Namen und Menschen auf, wo es leicht schwierig wird, den Überblick nicht zu verlieren. Diese Schwierigkeit legt sich allerdings schnell.
Sehr gefallen hat mir, dass der Schreibstil an den jeweils gezeigten Charakter angepasst wird. Bei Jim, dem geistig behinderten Zeugen, passte der Schreibstil perfekt. Jungenhafte und einsilbige Sätze, genau so, wie es wohl im Kopf von Jim zuging. Samuel Bjørk beweist also, dass er in seinen Schreibstilen flexibel und sich dessen auch bewusst ist.


Design:
Was finde ich dieses Buch wahnsinnig toll illustriert. Also die Gestaltung des Covers ist sehr einladend. Ein Thriller, welcher im kalten Oslo spielt, muss so aussehen. Die Farben sind gedeckt gehalten, passend zum ersten Band dieser Reihe.  Der Buchtitel sieht aus wie genäht und die Prägung macht das Buch auch haptisch zu einem hin'fühler'. Generell wurde auf dem Buchumschlag ein wenig Eis und Tau versucht haptisch darzustellen. Die Eiseskälte ist also spürbar. Die Aufmachung mit dem genähten Buchtitel ist identisch zu dem von 'Engelskalt'. Lediglich die Farbakzente unterscheiden sich. Denn hier wurde komplett auf blau als Akzent gesetzt und nicht erneut auf rot.
Dieses spezielle Design, auch mit abgenutzt wirkenden Buchrändern, spiegelt sich auch auf der Buchrückseite wider. Kleine Details sind erneut in blau geschrieben und das Thema des genähten findet sich ebenso erneut wieder.
Der Text der Inhaltsangabe ist genau richtig gewählt. Er verrät nicht zu viel, verspricht jedoch schon Spannung en masse. Die zuerst irrwitzig erscheinende Idee eines als Eule verkleideten Mörders, wirkt letztlich im Konstrukt und Zusammenhang aller Geschehnisse alles andere als witzig.


Buchempfehlung?
Ja! Dieses Buch war mein erster Thriller, den ich gelesen habe. Wobei ich ihn auch einfach als Krimi bezeichnen könnte. Die Spannung war nur ein paar wenige Male so hoch, dass es mich wirklich 'gethrilled' hat, aber dennoch kann ich dieses Werk wirklich empfehlen. Für den Einstieg meiner Meinung nach ein perfektes Buch. In Zukunft werde ich mich wohl des Öfteren an Thriller wagen.
Munch nahm ich als starken, jedoch gut gealterten und vom Beruf gezeichneten Mann wahr. Mia hingegen war mir sehr sympathisch. Abgesehen von ihrer Drogensucht.

Kannst du mir denn gute Thriller-Autoren empfehlen?


Vielen Dank an RandomHouse für dieses Rezensionsexemplar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)