26 Januar 2017

Book | Carrie Price - New York Diaries: Sarah [Band 2]

 
New York ist und bleibt ein Traum für viele von uns. In New York zu leben... Das schaffen tatsächlich nur wenige Zugezogene. Doch Sarah will es unbedingt schaffen und ihrer Leidenschaft - der Musik - weiterhin nachgehen.

Carrie Price aka Adriana Popescu veröffentlichte ihr Werk 'New York Diaries: Sarah' am 10. Januar 2017 im Knaur Verlag. Das Buch ist ganze 349 Seiten dick und kostet als Taschenbuch 9,99 Euro. Bestellen kannst du es hier. Sarah, die Protagonistin dieses Romanes, lebt im selben Haus wie Claire (die Protagonistin aus Band 1 der Reihe), führt jedoch ein komplett anderes Leben.


Inhalt (ohne Spoiler):
Sarah Hawkes ist 27 und arbeitet in einer Cateringfirma. Sie zog von Chicago nach New York um ihren Traum zu leben. In einem Musikunternehmen arbeiten zu können und da neue Stars entdecken. Mit ihrem Blog hat sie schon einen Grundstein gelegt.
Als sie auf der Suche nach einer neuen Musiksensation in Ace's Bar war, wurde sie von der Band enttäuscht. Nur der Bassist, welcher sich als Will Brown vorstellt, gefiel ihr. Musikalisch und auch menschlich. Als siewenig später in ihrer Firma gekündigt wird, ist Sarah am Boden zerstört. Denn auch in einem bekannten Musiklabel scheint kein Job für sie dabei zu sein. Charlie, welchen sie nach ihrer Kündigung kennenlernte, hilft ihr einigermaßen aus ihrem Loch. Die Gefühle für ihn wachsen. Doch auch Will ist nicht vergessen und als er Sarah gern als Songwriting-Partnerin möchte, scheint wieder die Sonne in ihrem Leben. Plötzlich bekommt Sarah sogar ein Jobangebot des Musiklabels, welche sie kurz zuvor noch nicht haben wollte. Wie sich herausstellt, ist Charlie der Sohn des Bosses. Kein allzu guter Start, wenn eine neue Kollegin ein Verhältnis zum Juniochef hat. Das merkt auch Sarah und so einige Steine werden ihr von Charles senior und dem Schicksal in den Weg gelegt..


Aufbau:
Dieser Roman ist in Kapitel unterteilt, wobei jedes seinen eigenen Titel (angelehnt an Musiktitel) trägt. Einerseits passt es zur ebenfalls aufgelisteten Playlist, andererseits passt es auch super zu Sarah. Denn sie als Musikbloggerin kennt sich wohl mit Songs perfekt aus. Die Schrift an sich ist sehr klein udn wirkt auf den Seiten sehr gedrungen. Auch das Papier ist sehr, sehr dünn, was mir bei 'Claire' nicht so aufgefallen ist.
Hin und wieder gibt es englische Parts im Werk, welche nicht übersetzt werden. Um also auch diese Passagen verstehen zu können, sind Englischkenntnisse von Vorteil.


Sprache/Stil/Schlüssigkeit der Handlung:
Die Sprache und der Stil haben mir sehr gut gefallen. Ich bin förmlich über die Seiten geflogen, wenn sie auch sehr klein und dicht beschrieben sind. Selbst die Seiten sind sehr dünn. Ich habe das Gefühl, dass die Autorin sehr viel von sich selbst auch in die Geschichte gebracht hat. Als einmal das Wort 'Panda' fiel, dachte ich sofort an Adriana Popescus Instagramnamen writing_panda.
Die Geschichte ist an sich sschon schlüssig, auch wenn kurz auch auf Claire, der Protagonistin aus Band 1, eingegangen wurde. Leider habe ich einen kleinen Ausblick in Band 3 vermisst. An keiner Stelle fiel der Name Phoebe. In Band eins wurde Sarah hin und wieder erwäht, was mir besser gefiel.
Dieser Roman kann tatsächlich auch als Einzelband gelesen werden, da Sarahs Geschichte in dem Sinne abgeschlossen wurde. Die Einzige Verbindung zwischen Claire und Sarah war hier das gleiche Wohnhaus und eine kurze Unterhaltung. Die Erwahnung von den Muffins welche Claire Sarah im ersten Band gebacken hat, fand ich fast schon gezwungen. Es klang zumindest so..


Design:
Angelehnt an den Vorgänger der Reihe wurde dieses Cover in schwarz und rosa gestaltet. Der Schriftzug 'New York' ist mit einem Bild der Skyline gefüllt. Auch all die restlichen gestalterischen Dinge sind dem des ersten Bandes sehr ähnlich. Das Innere des Buches ist sehr schlicht. Eine kleine Playlist am Anfang des Buches soll den Leser auf Sarah einstimmen. Die Inhaltsangabe auf der Buchrückseite verspricht eine sehr schöne Geschichte, ohne die Spannung zu nehmen.


Buchempfehlung?
Ja. Absolut. Wer den ersten Band der Reihe mochte, wird hier definitiv nicht enttäuscht. Meist habe ich Respekt vor Folgebänden, da sie meist etwas schwächer sind. Hier war es überhaupt nicht der Fall. Fand ihn sogar ein Müh besser. Dass es hier keinen 'Rüchschritt' gab lag eventuell daran, dass hier nun eine andere Autorin am Werk war als bei Band eins. Es ist also eigentlich kaum ein Vergleich möglich.

1 Kommentar:

  1. Wie schön, dass dir Sarahs Geschichte so gut gefallen hat.

    Wieso 'Phoebe' noch nicht erwähnt wurde, liegt daran, dass diese in Band 3 erst ins Haus zieht. :)
    Phoebe überschneidet sich erst wieder mit Zoe. So will es das Konzept der Reihe.

    Liebe Grüße,
    Adriana

    AntwortenLöschen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)