19 April 2017

Book | Mary E. Pearson - Der Kuss der Lüge [Band 1]


Familie ist für viele von uns eines der wichtigsten Dinge im Leben. So auch für Lia. Bis sie verheiratet werden soll. Mit einem Prinzen den sie nie gesehen oder gesprochen hat. Dann fasst sie einen Entschluss, der sie in große Schwierigkeiten bringen wird.

'Der Kuss der Lüge' von Mary E. Pearson ist Teil eins der neuen 'Die Chroniken der Verbliebenen'-Reihe. Dieser Jugendroman erschien am 16. Februar 2017 im one-Verlag (Bastei Lübbe). Das Hardcover - 18 Euro - und das eBook - 13,99 Euro - bekommst du zum Beispiel hier online. Der Roman umfasst stolze 559 Seiten und liegt mir als eBook vor.


Inhalt (ohne Spoiler):
Lia ist in einem jugendlichen Alter und soll mit einem Prinzen verheiratet werden. Ihre Eltern und die Eltern des Prinzen erhoffen sich so eine verbesserte Zusammenarbeit der Königreiche. Doch Lia möchte nicht nach dem Willen ihrer Eltern handeln. Gemeinsam mit Pauline, ihrem Dienstmädchen, flieht sie am Tag der Hochzeit. Der Prinz erfährt von ihrer Flucht und möchte sie finden. Doch aus einem weiteren Königreich macht sich auch ein Attentäter auf den Weg, um Lia zu töten. In einem entfernten Dorf treffen die beiden Männer aufeinander und buhlen um Lias Gunst. Die junge Frau ist von den Versuchen geschmeichelt und könnte sich nie zwischen den beiden entscheiden. Während dies Lias größte Sorge ist, stellt Pauline fest, dass sie von Mikael, ihrem Freund, schwanger ist. Doch die Freude währt nicht lang, denn Lia trifft ihren Bruder Walther welcher als Soldat durch das Land zieht, dass Mikael kein Interesse mehr an Pauline hat. Lia möchte ihrer einzigen Verbündeten das Herz nicht brechen und zugeben, dass es Mikael nicht erst meinte. Eher verkündet sie ihr, dass er in einer Schlacht gefallen sei. Pauline schottet sich komplett ab und leht jede Hilfe von ihrer Freundin ab. Lia ist nun bereit, wieder an sich selbst zu denken und die Offenbarungen ihres Bruders zu verarbeiten. Wenig später wird die Königstochter überfallen und wird von Kaden und Rafe gerettet. Ihre Gefühle wachsen und so kommt es bald zu einem Kuss zwischen ihr und Rafe. Lia scheint glücklich, doch nur bis ihr gesagt wird, dass ihr ein Attentäter auf der Spur ist... 


Aufbau:
Dieser Jugendroman ist in Kapitel von teils sehr hoher Seitenanzahl gegliedert. Es gibt immer wieder Zwischenkapitel aus der 'Bibel' des Reiches Morrighan oder aber kurze Kapitel aus der Sicht von Kaden und Rafe. Dies gibt dem Leser einen kleinen Rundumblick, ohne jedoch zu erfahren, welcher der beiden Jungs was im Schilde führt. Nur, dass einer der Prinz und der andere der Mörder ist, wird deutlich.
Der Roman ist aus der Ich-Perspektive von Lia erzählt. Natürlich mit Ausnahme der kurzen Kapitel von Rafe und Kaden. Diese kurzen Kapitel sind mit 'Prinz' oder 'Attentäter' überschrieben. Im Verlauf wechseln diese Titel dann zu 'Rafe' und 'Kaden'. In der Hardcoverausgabe gibt es eine Landkarte des Reiches auf den ersten Seiten. Dies fehlte mir beim Lesen des eBooks ein wenig, da ich so meine eigene Fantasie komplett beanspruchen musste. Am Ende des Buches stellte ich fest, dass diese Landkarte am Ende des eBooks abgebildet wurde.



Sprache/Stil/Schlüssigkeit der Handlung:
Mit der Sprache in diesem Roman hatte ich anfangs einige Probleme. Ich bin überhaupt nicht in die Geschichte reingekommen, da man erstens in einer anderen Zeit und Welt steckt und auch der Schreibstil ungewohnt ist. D
Ab und an hatte ich das Gefühl, dass immer wieder zwischen 'jugendlichem' und 'königlichem Stil' gewechselt wurde (vor allem in Dialogen), als ob die Übersetzer selbst nicht ganz wussten, wie sie übersetzen sollen. Der Leser ist ebenso wie Lia unwissend, welcher der beiden Verehrer der Prinz und wer der Mörder ist, sodass an sich immer ein gewisser Spannungsbogen aufgebaut bleibt. In der Mitte des Buches hatte ich einige Zeit das Problem, dass sich die Geschichte für mich etwas gezogen hat, sodass der Lesefluss nicht mehr so vorhanden war.
Da es sich hier um den ersten Band einer neuen Reihe handelt, gibt es sicherlich noch offene Punkte in der Geschichte, um einfach eine Fortsetzung zu ermöglichen. Doch an sich empfand ich die Geschichte als schlüssig.


Design:
Das Coverdesign gefällt mir sehr gut. Es ist gleich dem Originalcover der englischen Ausgabe mit dem Titel 'Kiss Of Deception'. Der Titel ist sehr schön gestaltet, sodass alles in allem das Äußere des Buches mit Ausstrahlung besticht. Auch im Buchinneren gibt es kleine verzierende Details an Kapitelüberschriften. Da ich das eBook vorliegen habe, kann ich nicht weiter auf die Gestaltung des Umschlages oder Buchinneren eingehen.

Buchempfehlung?
Ich kann dieses Buch eingeschränkt empfehlen. Es hat mich nicht wirklich vom Hocker gehauen, aber an sich ist es eine nette Geschichte. Der Schreibstil hat mir persönlich gar nicht gefallen, sodass ich diese Reihe nicht weiter verfolgen werde.



Vielen Dank an Bastei Lübbe und an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)