25 Mai 2017

Book | Jennifer Estep - Karma Girl: Bigtime 1 [Band 1]


Wieso liest eine 24jährige (ich) einen Superheldenroman? Weil es so interessant klang und ich einerseits noch nie einen Roman über Heroes, andererseits noch nie ein Buch von Jennifer Estep gelesen habe. Und ich meine, es hat sich gelohnt diesem Buch eine Chance zu geben..

Jennifer Estep ist für viele Fans leichter Fantasygeschichten ein Begriff. Auch die 'Frost'- oder die 'Black Blade'-Reihe stammen aus ihrer Feder. Nun gelang ihr mit 'Karma Girl: Bigtime 1' meiner Meinung nach ein super Auftakt in eine neue Reihe. Dieser erste Band einer fünfteiligen Romanreihe erschien am 3. April 2017 und umfasst knappe 400 Seiten. Wie auch ihre bisherigen Werke erschien der Roman im Piper-Verlag. Unter anderem hier kannst du ihn für 12,99 Euro online kaufen. Natürlich findest du das Buch auch im stationären Buchhandel.


Inhalt (ohne Spoiler):
Carmen Cole, Journalistin, will heiraten. Heute. Und zwar ihren Matt. Bis sie ihn inflagranti mit ihrer besten Freundin erwischt. Doch als wäre dies noch nicht schlimm genug, hat sie einen Superhelden erwischt. Gemeinsam mit einer Erzschurkin. Eine Kombination die so gar nicht möglich sein sollte. Als das Journalistinnenherz wieder beginnt zu schlagen, zückt Carmen ihr Handy und lässt diese Farse auffliegen. Um andere Frauenherzen zu beschützen, hat Carmen es sich nun als Ziel gesetzt, so viele Superhelden wie möglich zu demaskieren. Sehr erfolgreich schlägt sie sich die kommenden Jahre durch und landet in Bigtime. Als sich ein demaskierter Superheld der 'Fearless Five' schließlich das Leben nimmt, endet Carmens Aufstieg abrupt. Zu allem Überfluss wird sie dann von der 'Terrible Trinity' entführt. Um zu Überleben, muss sie der Gruppierung einen Gefallen tun. Aber wird Carmen das schaffen?


Aufbau:
Der Roman ist in Kapitel und Teile gegliedert. Die Titel der Teile geben an, wo (räumlich) wir uns befinden. Alle daraufhin folgenden Kapitel spielen dort. Die Kapitel an sich sind fortlaufend nummeriert und durch ein Superheldenemblem ein wenig illustriert. Ansonsten ist der Roman sehr schlicht gehalten. Zwischen den ersten 3-4 Kapiteln stecken ziemlich große Zeitsprünge, bis wir in der Gegenwart sind. Ein wenig fragwürdig fand ich, dass Carmen nach über drei Jahren immernoch an ihren Ex-Verlobten denken muss. Und zwar so, dass es ihr einen Stich versetzt. Ganz am Ende des Romanes (wo auch sonst) gibt es einen sehr kurzen Epilog, welcher zeigt, dass die Geschichte um die Fearless Five noch lange nicht zuende ist.


Sprache/Stil/Schlüssigkeit der Handlung:
Jennifer Esteps Schreibstil hat mir super gut gefallen. Ich kam super durch die Zeilen und Seiten und hatte von Anfang an keine Probleme. Generell bin ich sehr schnell in die Geschichte gekommen, da es eine fast schon 'normale Romansituation' war. Frau erwischt ihren Mann kurz vor der Hochzeit inflagranti mit der besten Freundin. Doch es dauerte nicht lang und das Thema der Superhelden kam zum Vorschein. Ich hatte Angst, dass ich mich nicht ganz darauf einlassen kann, da es gänzlich neu für mich war über Superhelden zu lesen. Doch Jennifer Estep machte es mir leicht. Mit einer Selbstverständlichkeit beschrieb sie das Geschehen. Kurzzeitig war ich ein wenig überfordert, was die vielen Namen der Charaktere anging, doch schnell stellte ich ein Schema fest und auch die Namen waren kein Problem mehr. Die Handlung ist, soweit man das bei Fantasybauteilen beurteilen kann, in sich sehr schlüssig und auch eine Grundlage für Folgebände wurde geschaffen.


Design:
Das Coverdesign finde ich okay. Es wird kein Favorit in meinem Bücherregal, da es doch sehr jugendlich und 'dümmlich' wirkt. Ich hoffe du verstehst, wie ich das meine. Hinter dem Buch steckt jedoch mehr als nur eine Superhelden-Geschichte. Es geht um Liebe, Verlust, Freundschaft und... Karma. Ich weiß nicht, wie oft ich dieses Wort in dem Buch gelesen habe, aber es war irgendwann wirklich genug. Der Buchrücken und auch die Buchrückseite sind in den gleichn Farben wie das Cover gestaltet, sodass ein einheitliches Bild entsteht. Auch in Kombination mit den Folgebänden wird eine schöne, einheitliche Reihe im Bücherregal entstehen.


Buchempfehlung?
Jaaaa. 'Karma Girl' war das erste Buch welches ich von Jennifer Estep gelesen habe und habe mich total in ihren Schreibstil verliebt. Wenn die Vorhersehbarkeit auch teilweise überhand nahm, gefiel mir das Buch total gut. Ich war auch sehr überrascht, dass ich mit dem Superhelden-Thema keinerlei Probleme hatte und es für vollkommen selbstverständlich hielt in Bigtime. Normalerweise bin ich kein Fan von unrealistischen Büchern. Ich freu mich aber schon sehr auf den Folgeband welcher im Oktober erscheint. 'Hot Mama'..


PS: Leider war ich von der 'papego'-App vor einem dreiviertel Jahr noch sehr enttäuscht. Auch bei diesem Buch wurde wieder auf diese App hingeweisen und siehe da. Es klappt. Einfach ein paar Zeilen des Buches einscannen und schon kannst du auf deinem Handy weiterlesen. Wer unterwegs keinen Platz für ein dickes Buch hat, kann allen mit seinem Handy dem Lesevergnügen nachgehen.

Vielen Dank an den Piper-Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)