21 Juli 2017

Book | Carrie Price - New York Diaries: Zoe [Band 4]


Wenn nicht LA, dann New York. Als Schauspielerin Fuß zu fassen mag gar nicht so leicht sein. Das merkt auch Zoe als sie in den Big Apple zieht und Wohnung und Job vor der Nase geklaut werden. Doch wie kommt Geld in die Kasse? Wie zahlt man seine Miete? Kann man Schauspielagenten wirklich trauen?

'New York Diaries: Zoe' ist der letzte Teil der NYD-Reihe. Geschrieben wurde dieser von Carrie Price aka Adriana Popescu. Wir begleiten Zoe auf 334 Seiten durch New York und ihr gar nicht so leichtes Leben. Dieser Roman erschien am 28 Juni 2017 im Knaur-Verlag und kostet als Taschenbuch 9,99 Euro. Hier bekommst du es online auch als eBook.


Inhalt (ohne Spoiler):
Zoe Hunter ist über 30 und noch immer nicht angekommen. Weder in ihrem Job, noch in ihrer neuen Wahlheimat New York. Job und Wohnung von der Nase weggeschnappt, übernachtet Zor auf ihrer pinken Couch in einer dunklen Seitengasse. Wäre da nicht Matt, ihre wohl erste echte Bekanntschaft im Big Apple, würde Zoe wohl glatt wieder kehrt machen und zurück nach Idaho fliegen.
Und ohne Matt wäre sie wohl auch nie im Knights Building gelandet. Endlich mit einem Dach über dem Kopf und einem Nebenjob an der Kinokasse kann das warten und hoffen auf einen großen Dreh beginnen. Doch so einfach wie es scheint ist es nicht. Zoe begibt sich in die Hände von Peter Nicholls. Einen bekannten Schaupielagenten, welcher sie berühmt machen möchte.
Nach und nach stellt sich jedoch heraus, dass Peter andere Pläne für sie hat als es Zoe sich wünscht. Sie muss sich verbiegen und stellt ihre neu gewonnenen Freundschaften und Matt dafür aufs Spiel.
Doch was ist Zoe wichtiger? Karriere oder ein Leben mit Freunden?


Aufbau:
Dieser Roman (so wie alle drei Bände zuvor) ist in der Ich-Perspektive verfasst. Wir sind demnach ganz nah bei Zoe und bekommen Einblicke in Ihre Gedanken und Gefühlswelt. Einzelne Kapitel, welche von angenehmer Länge sind, wurden mit Songtiteln überschrieben. Eine Playlist auf der Umschlaginnenseite lässt uns als Leser komplett in die Geschichte abtauchen. Alles in allem spielt dieses Buch im hier und jetzt. Nur wenige, kleine Zeitsprünge sind vorhanden, doch das tut der Geschichte sogar ganz gut. Unnötige Längen werden so verhindert. Besonders gefallen hat mir der super Zusammenhang und die Verbindung zu den ersten drei Teilen.


Sprache/Stil/Schlüssigkeit der Handlung:
Die Sprache und der Schreibstil sind total mein Fall. Ich bin über die Zeilen und Seiten nur so geflogen. Von einem Kapitel ging es schnell ins nächste und so weiter und so fort. Dabei schafft es Adriana gar, trotz ihrer "rasanten" Schreibweise Emotionen zu wecken. Die ehrliche Art und fehlende Längen taten ihr übriges. Ich erinnere mich an eine Szene, die mich tatsächlich schlucken ließ, da sie so echt und authentisch geschrieben war, sodass jeder mitfühlen kann, wer schon so eine ähnliche Situation durchleben musste..


Design:
Zum Design gibts es kaum etwas zu sagen. Es reiht sich perfekt in die Riege der NYD ein und bildet einen farbenfrohen Abschluss. Nach dem eher tristen Beige, dem knalligen Pink und dem kräftigen Blau gibt es ein rotes Finale.
Auch das Innenleben des Romanes ist gleich dem der Vorgängerbände.


Buchempfehlung?
Ja. Für die ganze Reihe.
Zwar war Band 2 mein Lieblingsteil, doch dieser hier landet gleich auf Platz 2 dahinter. Ich konnte mich einfach in die Geschichte fallen lassen. Auch wenn mir ein paar Sachen leicht aufgestoßen sind, habe ich versucht die Kritikerstimme in mir ruhig zu halten und die Geschichte einfach zu genießen. Das habe ich getan und ich wurde tatsächlich aus einer kleinen Leseflaute gerettet.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Ich freu mich sehr, dass du dir meinen Post durchgelesen hast. Hinterlass mir gern einen Kommentar, Fragen, konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Tipps für weitere Blogposts.. :)