26 Dezember 2017

Book | Kristen Proby - Darf's ein bisschen Glück sein? [Band 3]

Erst Schmetterlinge im Bauch und dann die Faust im Gesicht.. Genau so muss sich Kat gefühlt haben, als sie erfuhr, welche Geheimnisse die Familie von Mac birgt.

Band 3 der 'Fusion'-Reihe von Kristen Proby heißt 'Darf's ein bisschen Glück sein' und erschien am 1. Dezember 2017 im Mira Taschenbuch Verlag. Dieses eBook bekommst du für 7,99 Euro hier online*. Auch die broschierte Ausgabe gibt es dort für 9,99 Euro. Der Roman umfasst 368 Seiten.


Inhalt (ohne Spoiler):
Kat hat Flugangst. Und das nicht zu knapp. So sitzt sie im Flieger zur Weinkonferenz und steht kurz vor einer Panikattacke. Wie gut, dass Mac neben ihr sitzt und dies bemerkt. Zuerst unwillig auf die Versuche von Mac einzugehen ihr die Angst zu nehmen, kommen die beiden ins Gespräch und Kat übersteht den zweistündigen, von Turbulenzen geplagten Flug unbeschadet. Am Flughafen angekommen zieht Kat von dannen, ohne sich bei Mac zu bedanken oder zu verabschieden. Doch wie es der Zufall will, sieht Kat den attraktiven 'Lebensretter' wenig später während einer Weinprobe wieder. Und spätestens da beginnt es zu knistern. Beide lassen sich auf ein Abenteuer ein, welches sofort beendet ist, sobald Kat und Mac in den Flieger steigen und zurück fliegen. So die Abmachung. Wenige Wochen später steht Mac jedoch im Seduction vor Kat.. Doch so nett wie alles scheint, bleibt es nicht. Schnell wird klar, dass Mac nicht im Luxus lebt und sein Leben genießt. Seine Familie kämpft mit einem Problem und Mac - gemeinsam mit seinem Bruder Chase - steht ständig unter Strom. Kat merkt, dass sie für ihn eine große Stütze ist und ihre Vergangenheit als Psychologin kann den Brüdern doch eventuell hilfreich sein?


Aufbau:
Dieser Roman ist genau so aufgebaut, wie die beiden Vorgängerbände. Er ist in fortlaufend gezählte Kapitel unterteilt, in welchem die Erzählperspektive immer zwischen Kat und Mac wechselt. In jedem einzelnen Kapitel liegt dann dich Ich-Perspektive vor. Auch hier liegen uns weder ein Pro- als auch ein Epilog vor. Jedoch wird in den letzten Kapitel schon auf Band Nummer 4 hingewiesen, denn da wird Riley unsere Protagonistin sein.



Sprache/Stil/Schlüssigkeit der Handlung:
Wie immer hatte ich mit dem Schreibstil von Kristen Proby absolut keine Probleme. Ich bin super schnell durch das Buch gekommen, da sich die Sätze so einfach lesen lassen. Zudem fand ich den Einstieg in die Geschichte gut gewählt. Durch ihre Panik wird einem Kat irgendwie sympathisch und dieses Gefühl, nah bei der Protagonistin zu sein, blieb auch den kompletten Roman über. Allerdings ging mir nach dem Einstieg alles viiiiel zu schnell. Die Geschichte verlor an Spannung, da schon schnell klar war, dass Kat und Mac einiges verbindet und es gab einige Kapitel die für mich so spannungslos waren, dass ich ab und an auch mal nur quer gelesen habe. Gegen Ende des Romanes wurde es noch einmal ein wenig spannend doch auch auch wieder nicht dramatisch genug. Ich denke, dass die Geschichte in sich schon schlüssig ist, da wenig 'Tiefgang' getrieben wurde und es so (meiner Meinung nach) einfacher ist, eine Schlüssigkeit zu erreichen.



Design:
Zum Design kann ich nichts anderes sagen, als ich schon in meinen Rezensionen zu Band 1 und Band 2 schrieb. Der Stil ist der gleiche und passt noch immer zum Ambiente der Story.


Buchempfehlung?
Jein. Wer Band 1 und 2 der Reihe gelesen hat, kann gern auch Band 3 lesen. Allerdings fehlte mir hier eindeutig der Kick. Es war eine nette Geschichte die so vor sich hin plätscherte. Der Versuch Spannung einzubauen gelang meiner Meinung nach nicht so gut. Leider..

Vielen Dank an den mtb Verlag und an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Mit dem Absenden eines Kommentaren erklärst du dich damit einverstanden, dass dieser veröffentlicht wird. Personenbezogene Daten werden automatisch von Blogger gespeichert.