10 Januar 2018

Book | Carly Phillips & Erika Wilde - Sexy Dirty Pleasure [Band 2]


Was, wenn aus Freundschaft Liebe wird? Sollte das Risiko eingegangen werden, die Freundschaft zu verlieren, wenn es in der Liebe doch nicht klappt?

Carly Phillips und Erika Wilde veröffentlichten am 11.12.2017 den zweiten Band ihrer 'Sexy Dirty'-Reihe in Deutschland. Nachdem mich Band eins nicht vollends überzeugen konnte, doch Gespräche mit anderen Bookstagrammern mich doch noch überzeugen konnten weiter zu machen, war ich schon gespannt auf die Fortsetzung, welche an dem Punkt ansetzt, wo Band 1 aufhörte. Da es sich hier um eine 'Compagnion'-Reihe handelt - also jeder Band andere Protagonisten hat, welche man in den Vergängerbänden schon kennenlernte - ist es auch möglich, die Bücher als Einzelbände zu lesen. Im Heyne-Verlag erschienen also diese 272 Seiten im schicken Taschenbuch-Gewand. Wenn dich meine Rezension auf den Geschmack bringt, kannst du das Buch unter anderem hier online* für 9,99 Euro kaufen.


In diesem (Erotik-)Roman haben wir es mit Katrina und Mason zu tun, welche der typischen 'Bad Boy und unerfahrenes Mädchen'-Konstellation unterliegen. Mason ist Tattowierer und selbst sehr stark tattowiert. Gefühlt jede Nacht verbringt er mit einem anderen Mädchen und lebt seine Freiheit vollends aus. Katrina bringt diese Eigenschaft fast auf die Palme. Denn wenn Katrina ehrlich zu sich ist, findet auch sie Mason heiß. Doch da die beiden schon seit vielen Jahren Freunde sind, ist für Kat klar, dass keine Beziehung möglich ist. Das erfahren wir als Leser schon recht früh im Roman, denn wir begleiten beide Protagonisten abwechselnd in den recht kurzen und fortlaufend gezählten Kapiteln, welche dann auktorial erzählt werden. Doch nur weil keine Beziehung möglich sein wird, heißt es noch lange nicht, dass da nicht doch irgendwo Gefühle entstanden sind. Und da nehmen sich beide nichts. Sowohl Katrina als auch Mason empfinden etwas mehr füreinander. Wüssten beide davon wäre es ja kein Problem, denn vielleicht wäre es doch gut eine Beziehung zu führen. Aber so einfach ist es eben nicht. Und als es dann noch zu einem gemeinsamen One-Night-Stand kommt, scheint die Situation für Katrina unaushaltbar. Auf keinen Fall sollen Freunde davon erfahren und erst recht darf Mason nicht wissen, dass sie mit ihm die schönste Nacht ihres Lebens erlebt hat.



Leider geht dann an diesem Punkt das typische hin und her los. Beide wollen das selbe, keiner mag es sich eingestehen, es tauchen Missverständnisse auf, welche sich erst lösen lassen, als einer der beiden den ersten Schritt macht. Doch bis es soweit ist, werden wir als Leser ein wenig auf die Folter gespannt. Nicht allzu lang, denn so viele Seiten hat ja der Roman nicht, aber dennoch lang genug. Dabei ist aber zu erwähnen, dass keine große Komplexität der Geschehnisse erwartet werden darf. Die Seitenzahl lässt dies nicht zu. Durch die Kürze der Geschichte haben wir aber keine Längen vorliegen, was die Geschichte rasant wirken lässt und ich als Leserin das Buch super schnell durchgelesen hatte.



Durch die dargestellten Gedankengänge beider Protagonisten lernen wir Katrina und Mason gut kennen. Zusätzlich kamen beide Personen ja auch schon im Vorgängerband vor, wo wir erste Charakterzüge beider kennenlernten. Im Vergleich zu dem Pärchen auf dem Cover, stellte ich mir beide aber anders vor. Wie ein stark tattowierter Protagonist sieht der Herr nämlich nicht aus. Ansonsten passt die Covergestaltung aber super zu Band Nummer 1. Auch im Bücherregal machen beide Romane nebeneinander eine gute Figur.


Da ich nun die Hälfte der Reihe schon gelesen habe, möchte ich auch noch mit Band 3 und 4 weitermachen. Und so wie Band 2 lückenlos an Band 1 anknüpfte, gehe ich davon aus, dass es beim nächsten Teil ebenso sein wird. Aber vielleicht verzichten Carly Phillips und Erika Wilde dann wenigstens mal auf diese ultra kitschigen Enden.


Ich kann diesen zweiten Band der Reihe durchaus empfehlen. Auch hier haben wir eine kurze, knackige und leichte Geschichte vorliegen, welche Band eins in nichts nachsteht. Ich kann schwer beschreiben weshalb, aber das Setting dieses Romanes sprach mich mehr an als die erste Geschichte der Reihe. Dabei war diese Story an sich etwas flacher. Die Tiefgründigkeit von Charakteren war in Band eins deutlich stärker erkennbar.

Vielen Dank an den Heyne Verlag und an RandomHouse für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Mit dem Absenden eines Kommentaren erklärst du dich damit einverstanden, dass dieser veröffentlicht wird. Personenbezogene Daten werden automatisch von Blogger gespeichert.