13 Juli 2018

Book | Sarina Bowen - The Ivy Years: Bevor wir fallen [Band 1]


Sarina Bowens neuer New Adult Roman 'The Ivy Years: Bevor wir fallen' erschien am 29. März 2018 im LYX-Verlag- Für diese 311 Seiten Geschichte, zahlst du 12,90 Euro im Paperback und 9,99 Euro als eBook-Ausgabe. Kaufen kannst du beides unter anderem hier online*. Laut Verlag liegt die Leseempfehlung hier bei einem Alter ab 16 Jahren.

Der Klappentext:
Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Im Wohnheim trifft sie auf Adam Hartley – aus dem Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Denn auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht –
für sie beide gibt es keine Chance ... (Homepage*)


Corey Callahan sitzt im Rollstuhl. Doch das war noch nicht immer so, sondern geschah vor 8 Monaten bei einem Sportunfall. Noch immer zweifelt die junge Studentin an ihrem Dasein und fühlt sich von der Sorge ihrer Eltern erdrückt. Doch sie setzt sich durch und darf gegen den eigentlichen Willen ihrer Eltern am Harkness-College studieren. Corey kommt zu Dana in das Zimmer. Die beiden wohnen gemeinsam in einem behindertengerechten kleinen Appartment und Corey fühlt sich auf Anhieb wohl mit Dana. Gegenüber auf dem Flur gibt es noch ein weiteres ebenerdiges Zimmer. Und da wohnt unter anderem Adam Hartley. Mit Gipsbein.
Durch ihr gemeinsames Hobby, dem Eishockey freunden sich die beiden an. Doch schnell entwickelt sich noch mehr zwischen den beiden. Es gibt nur das ein oder andere Problem. 1. Hartley ist vergeben. 2. Corey kann sich nicht auf körperliche Nähe einlassen. 3. Beide tragen ein schweres Päckchen mit sich.


Ich fand den Einstieg in die Geschichte wirklich gut, denn wir haben hier eine etwas andere Ausgangssituation. Für mich war es die erste Geschichte, welche von einer im Rollstuhl sitzenden Protagonistin handelt. Es gibt neue Blickwinkel, neue Sachen die passieren können, ernsthafte und ehrliche Problematiken von gehbehinderten Menschen.


Alles in allem war mir auch das Setting der Story sympathisch. Klingt komisch, aber irgendwie habe ich mich auf dem Campus wohlgefühlt, obwohl ich ja nur meine Fantasie habe spielen lassen können, wie genau es da aussieht. Corey und Hartley wuchsen mir auch sehr schnell ans Herz. Das lag sicherlich auch daran, dass wir die Gefühlswelt beider Protagonisten verfolgen konnten. Denn wir haben fortlaufend gezählte und überschriebene Kapitel vorliegen, in welchen immer wieder die Erzählperspektive wechselt. Mal sind wir (in der Ich-Variante) bei Corey und mal bei Hartley.


Mich störte eigentlich nur ein wenig, dass aus der anfänglichen Freundschaft zu schnell ein 'Oh, ich mag dich' wurde und diese Bekundungen zuuuu schnell öffentlich wurden. Es war irgendwie ein harter Cut. Den Übergang hätte ich mir einfach sanfter/schleichender vorgestellt.


Neben den Hauptpersonen sind mir auch ein paar Nebencharaktere sehr sympathisch gewesen, wo ich mir noch mehr Informationen über sie gewünscht hätte. Aber da ich meine, dass 'The Ivy Years' eine Compagnion-Reihe wird, kann ich ja noch hoffen, vielleicht noch mehr über Dana zu erfahren.


Und zum Abschluss noch kurz etwas zum Cover: Es ist ein Augenschmaus!
Ich hätte mir das florale Design gern auch noch auf dem Buchrücken gewünscht, damit das Buch auch noch eingereiht zwischen all den anderen Büchern im Regal strahlen würde. Ich freue mich auf die Folgebände!

Vielen Dank an den LYX Verlag und an NetGalley (da ich diesen Roman zudem auch als ebook erhielt) für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo!
Mit dem Absenden eines Kommentaren erklärst du dich damit einverstanden, dass dieser veröffentlicht wird. Personenbezogene Daten werden automatisch von Blogger gespeichert.